Unterschiede zwischen verschiedenen Staubsaugerarten

From SpamDB
Jump to: navigation, search

Im Baumarkt findet man unzählige verschiedene Arten von Staubsaugern, die für unterschiedliche Anwendungsbereiche konzipiert sind. So gibt es mittlerweile für jeden Schmutz den passenden Staubsauger. Doch braucht man wirklich alle Modelle im Privathaushalt? Dieser Artikel zeigt die Unterschiede der Staubsauger und ihre Anwendungsbereiche auf.




Bodenstaubsauger als Klassiker im Haushalt




Der klassische Bodenstaubsauger ist mittlerweile in den meisten Haushalten zu finden. Er befreit zuverlässig den Boden von Staub, Krümeln und Haaren. Im Idealfall ist er nicht sehr schwer, angenehm leise und verfügt über eine hohe Saugleistung. Meist gibt es für diese Modelle noch zusätzliche Saug-Sets mit speziellen Düsen oder anderen Aufsätzen. Sowohl für Haustierbesitzer als auch für Allergiker existieren wunderbare Varianten, die zuverlässig größere Mengen an Haaren aufnehmen können und auch sämtliche Staubpartikel zuverlässig filtern, um allergische Reaktionen zu vermeiden.




Nass-Trockensauger für den Boden




Der Nass-Trockensauger ist mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger zu vergleichen, kann aber nicht nur trockenen Staub, sondern auch feuchte Rückstände und sogar kleine Pfützen, die beispielsweise in der Garage durch schmelzende Schneereste entstehen, aufsaugen. Aufgrund dieser Vielseitigkeit können sie nicht nur im Haus, sondern auch im Garten oder der Werkstatt ideal verwendet werden. Meist verfügen Nass-Trockensauger über ein besonders langes Kabel und hochwertige Rollen, damit das Gerät auch problemlos im Außenbereich und beispielsweise auch auf Baustellen zum Einsatz kommen kann. Auch das Fassungsvermögen und die Saugleistung ist häufig besser als bei Haushaltsstaubsaugern.




Handsauger für unzugängliche Bereiche




Ein Handstaubsauger ist klein und praktisch und lockt den Staub selbst aus den kleinsten Ecken und Winkeln. Er ist im Haushalt beliebt, um Krümel vom Esstisch zu saugen oder Polstermöbel zu reinigen. Aber auch in der Hobbywerkstatt ist das handliche Exemplar beliebt, um beispielsweise die Arbeitsfläche von Staub oder Holzspäne zu befreien. Selbstverständlich leistet der Mini-Sauger auch im Auto, beim Campen oder im Büro beste Dienste. Nur das regelmäßige Aufladen des Akkus darf nicht vergessen werden.




Aschesauger für Kamin und Grill




Ein Aschesauger ist das ganze Jahr über ein echter Luxus. Er saugt mit größter Präzision unerlässlich Asche aus dem Kamin oder dem Grill. Er sorgt dafür, dass sich die feine Asche nicht verteilt oder in den Atemwegen ablagert. Er ist besonders präzise und stößt nicht, wie beispielsweise viele günstige Bodensauger, wieder Staubpartikel durch die Abluft aus. Für ein Maximum an Sicherheit ist der Sauger aus flammenhemmenden Materialen konstruiert und verfügt über eine deutlich erhöhte Saugkraft, damit kein Krümelchen mehr zurück bleibt.




Industriesauger für große Mengen und Gefahrstoffe




Für den Privathaushalt etwas überdimensioniert, aber extrem leistungsfähig und zuverlässig, ist ein Industriesauger, https://www.datafilehost.com/d/e788c5d3 . Es gibt ihn in unterschiedlichen Modellen, die für die jeweilige Beschaffenheit des Staubes ausgelegt sind. Das Fassungsvermögen ist deutlich größer und auch die Saugleistung ist stärker, damit jegliche Partikel sicher im Industriesauger landen. Selbstverständlich ist auch der Saugschlauch deutlich robuster und meist auch länger. Häufig verfügt er auch über einen größeren Schlauchdurchmesser, um Verstopfungen zu vermeiden. Die kompatiblen Modelle werden gerne auf Baustellen und in Werkstätten eingesetzt, um sogar Betonreste, Metallspäne oder Laub aufzusaugen. Besonders große Industriesauger sind nicht mehr portabel, sondern für den Dauerbetrieb in Fertigungslinien konzipiert.




Bau-Entstauber für erhöhte Arbeitssicherheit




Bau-Entstauber können direkt an Maschinen angeschlossen werden und den dort anfallenden Staub unmittelbar einsaugen, bevor er sich in der Luft verteilt oder auf dem Fußboden landet. So sorgen sie auf dem Bau und im Handwerk für geringere gesundheitliche Belastung der Angestellten und eine verbesserte Arbeitsumgebung. Vor allem bei der Arbeit mit gesundheitsgefährdenden Stoffen ist ein Bau-Entstauber nahezu unumgänglich, da sich mit ihnen kein gefährlicher Staub ablagern oder austreten kann. Häufig sind sie sogar mit Sensoren ausgestattet, die die Staubemission der beteiligten Maschine erfassen und gegebenenfalls Warnsignale abgeben können.